Stefan Wieder / Supply Management
 mit Schwerpunkt China 

Erfurter Ring 9
67071 Ludwigshafen
Tel: 0049 (0) 6237 976111
Fax: 0049 (0) 3212 1016180

"Seit über 15 Jahren unterstütze ich große
Deutsche Unternehmen bei Produktionen in China"

Impressum



 

 

und hier noch ein paar Anekdoten ...

Chinesische Fabriken sind meistens sehr bemüht den Kundenanforderungen gerecht zu werden. Es gibt aber in den meisten Fällen keinen wirklichen Standard, wie die Ware z.B. verpackt werden soll, ob auf Palette oder geschüttet und wieviel Stück in einen Transportkarton gepackt werden sollen.

Da die Ware in den meisten Fällen weltweit ausgeliefert wird, fehlt ofmals auch das Wissen über die nationalen Gepflogenheiten bzw. die nationalen Vorlieben hinsichtlich Farbe, Funktionalität, Oberflächenbeschäffenheit oder auch gesätzliche Vorschriften.

In China ist fast alles machbar, das gelieferte Produkt entspricht dann aber gelegentlich nicht den Erwartungen des Kunden.

Undichte Armaturen

Als wir zu Beginn noch Ware über einen der vielen Trader eingekauft haben, gab es bei der 3ten Lieferung ein Problem mit der Dichtigkeit der Armaturen. Als wir dann den Lieferanten auf der Messe trafen und wir ihm die Produkte vorlegten, stelle sich heraus, dass er die Fabrik gewechselt hatte und gar nich so genau wusste wie die Armaturen zu montieren waren. Somit konnte er gar nicht überprüfen ob die Armaturen dicht sind´und unseren Anforderungen gerecht werden. Seinen Einwand, dass der Preis ja jetzt günstiger sei als zuvor und das Oberflächenfinish viel besser gewurden sei, hat uns nicht wirklich weiter geholfen.

Fantastisches Design, leider am Markt vorbei

In einer anderen Fabrik wurde mir ein neues Produkt für den europäischen Markt präsentiert, das Design war modern und westlich, die Oberflächenmaterialien Alu und Glas, die Verarbeitung hochwertig. Ein fantastisches Produkt, aber leider nicht ganz billig, aber die Fabrik war sicher ein innovatives, marktgerechtes Produkt entwickelt zu haben. Bei der Präsentation wurde mir dann klar, dass es sich um einen Trinkwasseraufbereiter handelte, der Leitungswasser entkeimt, damit man es ohne Erhitzen trinken kann. Auf meinen Hinweis, dass man Leitungswasser in Europa in fast allen Ländern generell trinken kann erntete ich schweigen.

In China ist Leitungswasser unbehandelt nicht immer trinkbar, also ist ein solcher Artikel durchaus nützlich. Das Design und die Preisgestaltung dieses Artikels richteten sich aber an den europäischen Markt und wäre in dieser Ausführung für den chinesischen Markt zu teuer gewesen.

und da war dann noch

die Fabrik die die Korrekturanmerkungen im Verpackungs PDF mit auf die Verpackung gedruckt hat, weil sie dachten es gehört zum Verpackungsdesign.

 

Es kann wirklich einiges schief laufen, auch bei Dingen bei denen man davon ausgeht das diese logisch sind. Es hilft nur, so viele Dinge wie möglich vorab schriftlich zu fixieren und dies auch entweder vor Ort oder zumindest über Fotos vor der Verladung zu überprüfen.